Kerath-Trauerbegleitung.de 


DAs leben ist wie eine Schiffsreise


Du besteigst das Schiff deines Lebens. Es kann dann schon sein, dass du einen kleinen Kahn besteigst, eine Yacht, einen großen Kutter oder eine Kreuzfahrtschiff.


Du übernimmst als Kapitän das Ruder deines Schiffes. Du bist in der Lage deinen Kurs zu halten, du hast Handwerkszeug, dein Schiff ist für alles ausgerüstet. Die Fahrt beginnt. Du kennst dein Ziel und deinen Hafen, in dem immer ein Leuchtfeuer für dich brennt. Ahoi


Der Sturm des Lebens


Doch dann kommt etwas, womit du nicht gerechnet hast, ein Sturm grausigen Ausmasses erreicht dich und erschüttert dich und dein Schiff

  • Tod
  • Trennung
  • Krankheit
  • Arbeitslosigkeit
  • verlorene Träume
  • Süchte
  • Abhängigkeiten
  • Unfrieden in der Familie
  • verlorene Träume
  • Hass
  • Ängste
  • Aggressionen
  • Kriege

und du bist am kentern, du siehst dein Schiff verloren. 


Hoffnungslosigkeit -stille - verzweiflung


Mit letzten Reserven steuerst du dein Schiff in den Hafen und machst dort fest. Du kannst nicht mehr, du siehst, wie dein Schiff zerbrochen ist und du weinst, bist verzweifelt, wütend, zornig, hasst das Meer und den Sturm, du hast vielleicht jemanden verloren von deiner Crew, von deinen Passagieren. Es stürzt dich in tiefe Verzweiflung. Alles ist kaputt, dein Schiff und du seid erstarrt. Du verlässt das Schiff und gehst an Land…. Du fühlst dich kraftlos, einsam, allein und verlassen von Gott und der Welt. Du hasst das Meer und den Sturm und solche Grausamkeiten. Du verstehst es nicht. Warum gerade DU?


Dunkelheit


Du fühlst die Dunkelheit um dich. Du siehst nicht mehr den Tagesbeginn, du ziehst dich zurück, du möchtest allein sein. Du könntest schreien und jammern. Aber - du hast gelernt, dich zusammenzureißen, die Zähne zusammenzubeißen, sich zusammenzunehmen, da muss "man" halt durch. Schicksal. Du haderst mit dem Leben.


Gefühle und emotionen



Viele an Land haben gute "Rat-Schläge" für dich:

  • Lass doch mal los
  • das wird schon wieder
  • das schaffst du schon
  • du solltest mal….
  • tu dies…...
  • lass das…..
  • hol dir Hilfe
  • kauf dir ein neues Schiff
  • mach doch mal was anderes
  • es gibt auch noch etwas anderes 

Auf Sand


Zurück zum Hafen bemerkst du das Ebbe ist, dein Schiff liegt auf Sand. Du kannst dein Schiff nicht mehr erreichen. Verzagt gehst du wieder zurück….. Du hast keine Hoffnung mehr….


Hilfe - Rettung


Am nächsten Morgen fühlst du, dass du zum Hafen gehen musst. Du hörst den Ruf der Möwen. Die Flut ist wieder da. Dein Schiff schaukelt mit den Wellen und schlägt unkontrolliert gegen die Hafenmauer. Da siehst du, wie neben deinem Schiff ein Rettungsboot mit einem Lotsen an Bord auftaucht. 

 

Er hört sich deine Geschichte an und gibt dir ganz viel Zeit zum erzählen und deinen Gefühlen Raum zu geben. Er sagt dir, dass er dir helfen wird, dein Schiff wieder seetüchtig zu machen, aber er bittet dich auch, dein Schiff jetzt wieder zu besteigen, da er dich nur eine Weile begleiten kann.


Navigation uploaden - Systeme wieder checken - Schiff klar machen


Der Lotse (Begleiter) begleitet dich, er unterstützt dich und bietet dir Möglichkeiten an. Du bist bereit und gibst alles. Er führt dich durch sichere Fahrwasser (Gefühle, Emotionen, Innenwelten) und du gehst hindurch. Du fühlst langsam wieder, das ein guter Wind weht und du die Kraft hast, wieder selbst das Ruder zu übernehmen und den sicheren Hafen zu verlassen.


Ahoi Kapitän … es geht auf deine Reise


Du hast jetzt alles wieder in deiner Hand. Du hast wieder ein intaktes Navigationsgerät, das Ruder ist heil, dein Anker an der richtigen Stelle. Du weißt wie der Wind weht, du kennst die Gezeiten und du kennst deine Richtung. Du siehst, dass du nicht allein bist. Andere Schiffe fahren schon voraus oder ankern neben deinem Schiff. Du fühlst, dass es Zeit ist, dich auf das Abenteuer "Leben" wieder einzulassen..


Abschied nehmen


Du nimmst Abschied - Abschied von deinem vergangenen Leben. Es hat dir Schrammen und Schrunden verpasst und auch ein paar Narben. Aber es hat dich wachsen lassen, du bist da durchgegangen und hast gezeigt, dass du dich einlassen kannst auf dieses Leben auf dein Schiff.


Dankbarkeit


Du siehst deine Narben und Wunden und du bist dankbar. Du schaust voller Frieden in die Zukunft und auch wenn du nicht alles verstehen kannst, bist du dennoch bereit, die Vollkommenheit in allem zu sehen. Du fühlst den Frieden um dich und in dir und er ist jetzt ein ständiger Begleiter auf deinem Schiff.


Aufbruch - Ahoi Kapitän


Du schaust auf das Meer und du vertraust wieder auf dich und das Leben. Du weisst, das Meer wird dich tragen und noch zu vielen Ufern dieser Welt bringen. Es liegt an dir, wo und wann du ankern wirst. Du wirst dein Schiff immer sorgsam behandeln und du hörst jetzt auf deine innere Stimme. Du sorgst gut für dein Schiff und steuerst es in den sicheren Hafen, wenn du merkst, dass Sturm aufkommt. Du behält immer das Leuchtfeuer im Auge, welches dir den Weg weist und du erinnerst dich vielleicht gern an die Zeit, wo du einen Lotsen hattest, der dich ein Stück deines Weges begleitete und dich segnete für deinen weiteren Weg.


Ein Segen auf deine Reise


Mögen alle deine Himmel blau sein,

mögen alle deine Träume wahr werden, 

mögen alle deine Freunde wahrhaft wahre Freunde sein,

mögen Glück und Lachen alle deine Tage ausfüllen - heute und immerzu ja,

mögen sich alle deine Träume erfüllen.

Dass jede Gabe, die Gott dir schenkt, mit dir wachse,

und dir dazu diene, denen Freude zu schenken, die dich mögen.

Dass du immer einen Freund hast, der es wert ist, so zu heißen,

dem du vertrauen kannst, der dir hilft, wenn du traurig bist, 

der mit dir gemeinsam den Stürmen des Alltags trotzt.

Und noch etwas wünsche ich dir:

Dass du in jeder Stunde der Freude und des Schmerzes die Nähe Gottes spürst -

das ist mein Wunsch für dich, und für alle, die dich mögen.

Das ist mein Wunsch für dich - heute und alle Tage.

 

(Irischer Reisesegen)


und immer eine handbreit Wasser unterm kiel